Unser Haus

Im Januar 1998 wurde das St. Benno Altenpflegeheim mit 66 Pflegeplätzen eingeweiht.

Wir sind eine gemeinnützige Einrichtung in Trägerschaft der Katholischen Kirchgemeinde St. Benno Meißen.  Die Einrichtung steht allen pflegebedürftigen Menschen offen, unabhängig von der Zugehörigkeit zu einer Konfession oder Religion. Entsprechend unserem christlichen Leitbild wird jeder Bewohner als Persönlichkeit mit eigenem sozialen, kulturellen und religiösen Hintergrund verstanden und angenommen.

Insgesamt stehen 66 Pflegeplätze in 40 Einzel- und 13 Doppelzimmern zur Verfügung.

Wir bieten unseren Bewohnern:

  • wohnen im Einzel- oder Doppelzimmer
  • fachlich und menschlich kompetente Pflege
  • die Möglichkeit, so weit es irgend geht, selbständig zu wohnen und zu leben
  • hauswirtschaftliche Dienstleistungen
  • Beschäftigung und Ergotherapie
  • seelsorgerische und menschliche Betreuung und Begleitung bis zum Lebensende

Für die Betreuung unserer Bewohner stehen insgesamt ca. 50 Mitarbeiter in Pflege, Hauswirtschaft, Ergotherapie und Verwaltung zur Verfügung. Das Mitarbeiter-Team wird unterstützt von Mitarbeitern im Freiwilligen Sozialen Jahr und im Bundesfreiwilligendienst, Praktikanten und Freiwilligen Helfern aus der St. Benno Kirchgemeinde und der Stadt Meißen.

 Als Ausbildungsbetrieb bilden wir AZUBIs zu Altenpflegern aus.
 
In unserer hauseigenen Küche werden alle Mahlzeiten bereitet. Eine eigene Wäscherei versorgt die persönliche und Hauswäsche. Sie erhalten Vollverpflegung einschließlich der Grundversorgung der Getränke.

Die ärztliche Versorgung erfolgt weiterhin über Ihren vertrauten Hausarzt.
Die neurologische Versorgung ist durch regelmäßige Arztvisiten (im Quartal 2 Hausbesuche) unserer Neurologin abgesichert.

Jeder Gast kann einen eignen Telefon- und Fernsehanschluss nutzen.
Physiotherapie, Frisör und Fußpflege sind wöchentlich im Haus.

Zur Teilnahme an den Angeboten der Ergotherapie (Beschäftigung, Gymnastik, Basteln, Gedächtnistraining, Aktivierung etc.) sind Sie herzlich eingeladen.

Die hauseigene Kapelle lädt zum Besuch der Gottesdienste und zum verweilen ein.  Regelmäßig werden katholische und evangelische Gottesdienste gefeiert.

Wir verstehen das Leben und die Arbeit in unserem Haus als Teil des Gemeinwesens und sind ein offenes Haus.